NEWS

Lisbeth Zwerger erhält den Wildweibchenpreis 2015!

Der Wildweibchenpreis ist ein Literaturpreis, der jährlich von der Gemeinde Reichelsheim (Odenwald)
im Rahmen der Märchen- und Sagentage verliehen wird.
Wir gratulieren herzlich!
 


„Die Schimpansen-Kinder von Gombe, von Jane Goodall und Michael Neugebauer wurden von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur mit dem Naturbuch-Tipp ausgezeichnet!  



Wir freuen uns über die Nominierung zum Deutschen
Jugendliteraturpreis 2014 für "Überall Linien" von Jimi Lee!

Link zum Buch
 



Klima-Buchtipp Mai der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur
für "Unsere Erde" von Jimi Lee

Empfehlung der Akademie:
"Parabolischen Charakter besitzt Jimi Lees Klappbilderbuch, das bereits
Kleinkinder erahnen lässt, was es bedeutet mit oder gegen die
Natur zu leben. Kinder sind dabei Hoffungsträger. Ihnen kann der Brückenschlag
zwischen Gesellschaft und Natur gelingen - eine Botschaft,
die erwachsene Mitleser in die Verantwortung nimmt, auch aus vergangenen
Erfahrungen zu lernen.
Das Buch verfügt über eine einfache und ausdrucksstarke Bildsprache
mit beeindruckender Symbolkraft."

Link zum Buch
 




"Von dem Fischer und seiner Frau", illustriert von Jonas Lauströer, ist auf der Januar-Liste "Die Besten 7", vorgestellt im Deutschlandfunk!







Die Bohnenranke wächst hoch hinaus:

Nina Töwe erhält den Nachwuchspreis 2013 der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur 2013, gestiftet von Paul Maar, der Bayernwerk AG und der Märchen-Stiftung Walter Kahn. Die Preisverleihung findet am 25. September in Volkach statt.
Aus der Begründung der Jury:

"Mit dieser Symphonie an Formen, Farben und Bewegung ist Nina Töwe ein äußerst eindrucksvolles Märchenbilderbuch gelungen.(Prof. Dr. Kurt Franz)"



Doppelt hält besser!

Jonas Lauströer gewinnt mit "Reineke der Fuchs" den ersten Preis beim Bilderbuchpreis Troisdorf, dem renommiertesten Bilderbuchpreis im deutschsprachigen Raum. Den zweiten Preis erhält Kazuaki Yamada für sein Buch "Mein roter Ballon". Wir gratulieren beiden Preisträgern ganz herzlich!!

Die Preisverleihung findet am 21. April in Troisdorf statt, wo auch die Originale ausgestellt sein werden.
(Bilderbuchmuseum Troisdorf, Burgallee, 53840 Troisdorf)
 
 



Lisbeth Zwerger erhält im November für ihr Lebenswerk den Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur.

Aus der Begründung der Jury:

Lisbeth Zwerger, die seit über 40 Jahren künstlerisch tätig ist und viele Auszeichnungen für ihr Werk erhalten hat, zählt nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern weltweit zu den renommiertesten Illustratoren von Kinderbüchern, vor allem auch von älterer Volksliteratur wie Märchen und Schwänken. Ihr Illustrationsstil kann durchaus als eine Mischung aus verschiedenen Bildtraditionen gesehen werden, teils rückgewandt nostalgischen, teils innovativ-progressiven, so dass ihr immenses künstlerisches Spektrum ein pluralistisches Weltbild entstehen lässt, das sowohl bei Kindern wie auch Erwachsenen höchste Akzeptanz erreicht.
Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur zeichnet damit eine äußerst vielseitige, erfolgreiche und beliebte Künstlerin aus.

Wir gratulieren herzlich!
 


Ausgezeichnet!

Wir freuen uns, dass "Der alte Schäfer" von Géraldine Elschner und Jonas Lauströer von der "Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur" zum Buch des Monats März gewählt wurde!
 



Sybille Schenker erhält für „Hänsel & Gretel“ am 11. November den erstmals
gestifteten Sonderpreis der Deutschen Akademie für Kinder- und
Jugendliteratur. Zur Verfügung gestellt wird dieser Preis von der
Walter-Kahn-Märchenstiftung.



Bilderbuch des Monats der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur:

Sadakos Kraniche von Judith Loske
 



Mein roter Ballon  
Im Juni auf der Liste „Die Besten 7 – Bücher für junge Leser“ des Deutschlandfunks und Focus 

Im Juni “Buch des Monats” bei der Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Volkach 
 


Luchs-Preis Dezember 2009
für
Hänsel und Gretel
von Kveta Pacovská


"Die Zeit" und  Radio Bremen stellen alle vier Wochen ein Kinder- oder Jugendbuch vor, das aus dem Gros der Neuerscheinungen herausragt. Die Zielrichtung: "Gegen schicke Trends, Booms, Klischees, keine Allzweck-Literatur, kein Gefühls-Schrott, keine bequeme Konsumier-Vorlage zum Weiterdösen."
 


Ausgezeichnet!
Der Stiefel-Kater
von Ayano Imai
wird im Dezember mit dem LesePeter ausgezeichnet


Der LesePeter ist eine Literaturauszeichnung, den die Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) für ein herausragendes, aktuelles Buch der Kinder- und Jugendliteratur monatlich verleiht.



 


"Jahrhundert einer Ratte" von Marcus Herrenberger 
findet positiven Anklang in der überregionalen Presse
Die im Herbst 2008 erschienene Graphic Novel begeistert Erwachsene und Jugendliche. Die Geschichte des 20. Jahrhunderts umgesetzt in einen künstlerischen Comic mit einer Ratte als Held - das ist Geschichtsunterricht der einen ganz neuen Blickwinkel auf die Vergangenheit entwickelt.
Bereits am 7.11.2008 fand Fritz Göttler in der Süddeutschen Zeitung lobende Worte:
" Das Buch ist, für Kinder wie für Erwachsene, eine aufregende Lektion, wie man die moderne Welt, die sich selbst zur Chiffre,
zur Hieroglyphe wird, wieder lesbar macht."
 
Aktuell gibt es in der aktuellen Ausgabe des Stern, am 8.1. 2009 erschienen, auf Seite 123 einen Buchtipp zu der Reise einer Ratte durch die wichtigsten politischen und gesellschaftlichen Ereignisse des 20. Jahrhunderts. "Ein verschmitztes Bilderbuch für Groß und Klein."


Der italienische Andersen-Preis, Premio Andersen, geht in der Kategorie Bilderbuch in diesem Jahr an
 
Kveta Pacovská für den Titel „Rotkäppchen“.
 
Der Andersen-Preis ist ein literarischer Literaturpreis mit hohem Aufmerksamkeitsgrad, der Autoren, Herausgeber, Übersetzer und Illustratoren von Kinderbüchern prämiert. Die Auszeichnung ist dem dänischen Autor Hans-Christian Andersen gewidmet und wird seit 1982 in der ligurischen Stadt Sestri Levante vergeben, wo sich Andersen sehr häufig aufhielt.